Ferien in der Sächsischen Schweiz

Sie sind hier: Ausflüge Sächsische Schweiz / Kirnitzschtal

Kirnitzschtal

Die Kirnitzsch entspringt im böhmischen Teil des Lausitzer Berglandes, erreicht Deutschland an der östlichsten Stelle des Landkreises Sächsische Schweiz und bildet dann auf fast 7 km Länge die Grenze zwischen Tschechien und Sachsen. Südöstlich von Hinterhermsdorf wird der kleine Fluß angestaut (Obere Schleuse). In den Sommermonaten kann man hier eine eindrucksvolle Kahnfahrt erleben. Südwestlich von Hinterhermsdorf existiert eine zweite Stauvorrichtung (Niedere Schleuse). Beide Stausysteme dienten ehemals der Holzflößerei. Vom Mittelalter bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde auf der Kirnitzsch Holz kostengünstig nach Bad Schandau transportiert und dort zum Weitertransport auf der Elbe Richtung Dresden verschifft.
Der 15 km lange
Flößersteig (davon ca. 9 km als Lehrpfad ausgebaut) von Bad Schandau am Kirnitzschufer flussaufwärts, vorbei am Lichtenhainer Wasserfall bis zur Neumannmühle, verweist heute anhand von Dokumentationstafeln auf das Gewerbe der Flößer und die Geschichte von Objekten der direkten Umgebung.